Nach dem Vortrag von Marc Dusseiller ging es in die Praxis. Ein zweitägiger Workshop veranstaltet von der Make Germany für das Make Munich Organisations Team im IXDS Office München.

Wir bauen Open Source Laborgeräte und machen damit Untersuchungen.
Unterdessen gibt es eine breite Auswahl von DIY Laborgeräten von DNA Vervielfältiger, Zentrifugen bis Elektromikroskopen. Hackteria ist ein globales Netzwerk von Leuten die sich für Do-it-your-self in der Biologie interessieren und neue Ansätze entwickeln. Marc Dusseiller und Urs Gaudenz haben zusammen mit der Schweizerischen Akademie für technische Wissenschaften ein detailliertes Kurskonzept zum Thema Do it yourself in der Bioanalytik entwickelt. Es soll das Konzept des selber machens und begreifens in die Lehre bringen.
http://hackteria.org/discourse/education/satw-info-deutsch/

mikroskop

So wurde eine 3 Euro Billig-Webcam zum Mikroskop umgebaut und Bärtierchen beobachtet.

Auf hackteria.org hat Marc das Programm nochmal zusammengefasst. Außerdem könnt ihr hier die Folien vom Vortrag am Freitag finden. Wer auch ein Mikroskop im Make-Munich-Bavaria-Style nachbauen will findet die Lasercutter-Daten und Anleitung hier:http://www.thingiverse.com/thing:1434087

open source low-cost lab kit

Open-hardware’ pioneers push for low-cost lab kit

DIY labware: a 3D printable micropipette (left) and FlyPi, a 3D printable open-source platform for optical microscopy (right).
Artikel in Nature

Leave a Reply